La Vida Cubana, Eine Liebeserklärung an ein Volk (Marion Reichrath und Klaus Brabänder)

Sonntag, Oktober 07, 2012


In den Jahren 2003 bis 2007 bereiste das Autorenpaar die sozialistische Karibikinsel Kuba. Die damals gewonnenen Eindrücke und Bilder lassen sie bis heute nicht los. Die Liebe zu dem kubanischen Volk ist ungebrochen, und die Aufarbeitung hat viele Jahre gedauert. Doch nun haben die Autoren ihre besten zwölf Reiserzählungen zusammengestellt und mit Bildern illustriert. Herausgekommen ist kein Hochglanzprospekt, aber ein Buch, welches bleibende Bilder im Kopf des Lesers hinterlässt. Gänsehaut erzeugend, ist so manche ihrer Geschichten, wie die des Trompetenspielers von Cárdenas. Die beschriebenen Begebenheiten und Personen sind durchweg real, wenn auch bisweilen ihre Namen verändert wurden.


Über die Autoren
Marion Reichrath: Die Verwaltungsangestellte, Jahrgang 1956, entdeckte als junge Frau ihre Leidenschaft für die Malerei. Hauptsächlich sind es die Eindrücke von Urlaubsreisen, die sie mit Aquarell- oder Acrylfarben zu Papier bringt. Animiert durch den Autor und die intensiven Erinnerungen an Kuba schrieb auch sie zwei der Episoden. Klaus Brabänder: Der 1955 im saarländischen Neunkirchen geborene Autor ist nach wie vor bekennender Saarländer und liebt die Literatur in all ihren Facetten. Den Stoff für seine Romane und Geschichten holt er sich oft auf seinen Reisen, die ihn nach Neuseeland, Kuba, Mexiko, USA, Israel, Marokko und viele Länder Europas führten. Bei edition oberkassel sind bereits Bücher mit Erzählungen und ein Roman erschienen.
  
Rezension (Struktur und Sprache)
Ich freue mich, euch so ein wunderbares vorstellen zu dürfen. Es handelt sich bei diesem Buch um zwölf Reiseerzählungen, illustriert mit dreizehnt Bilder in Acryl und Aquarell. Das Buch schildert die Eindrücke, die das Autorenpaar Marion Reichrath und Klaus Brabänder während ihrer Reise gesammelt haben. Erlebnisse und spannende Begegnungen, die das Autorenpaar in den unterschiedlichten Regionen der karibischen Insel gewonnen haben. Das Autorenpaar hat das Land kennen und lieben gelernt. So war mein erster Eindruck als ich dieses Buch in den Händen hielt. Es beschreibt wunderbar was dieses Land so faszinierend macht und wie die Menschen dort leben. Die Reiseerzählungen sind wahnsinnig interessant und leider manchmal etwas zu kurz gehalten. Ich hätte gerne noch weitergelesen. Ein paar Rechtschreibfehler und Zeichenfehler konnte ich entdecken, aber das war nicht von großer Bedeutung. Das Buch ist sehr persönlich und die Bilder vermitteln dies auch sofort. Ich war schnell beeindruckt von den Bildern, die eine tolle Atmosphäre schufen. Das Buch liest sich sehr schnell, denn es besteht nur aus 115 Seiten. Der Schreibstil ist sehr flüssig und für Reiseerzählungen ideal. Das Buch ist dünn, broschiert und unempfindlich. Ein Reiseführer ist mit diesem Buch auf kein Fall zu vergleichen. Der Reiseführer stellt das Land sachlich vor; dieses Buch schildert aus persönlichen Erfahrungen und gibt den Lesern wertvolle Tipps, wenn man vor Ort ist. Als Kolumbus Kuba entdeckte, nannte er die Insel "Perle der Karibik". Dieser Satz trifft vollkommen auf Kuba zu und das Autorenpaar vermittelt diese Perle im Buch so gut, dass man jetzt sofort gerne dort sein würde. Diese Atmosphäre im Buch mit diesen wunderschönen Bildern ist wunderbar und so kann ich das Buch aus ganzem Herzen empfehlen.

http://www.bloggdeinbuch.de/uploads_media/books/216d1f6170d64f2bb3d2b52056984201/front_cover/216d1f6170d64f2bb3d2b52056984201.front_cover.jpg Marion Reichrath, Klaus Brabänder

La Vida Cubana

Das Buch bekommt 5 von 5 Sterne



2012, 1., Auflage, 100 Seiten, mit Schwarz-Weiß-Abbildungen, Maße: 11,9 x 18,5 cm, Taschenbuch, Deutsch | Edition Oberkassel | ISBN-10: 3943121062 | ISBN-13: 9783943121063

Hiermit möchte ich mich recht herzlich bei BloggdeinBuch und bei der Edition Oberkassel für das Rezensionsexemplar bedanken. Das Buch könnt ihr auf Amazon oder der eigenen Homepage kaufen.

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Schöne Rezension! Leider war ich noch nicht in Kuba, aber ich möchte nächstes Jahr dort hinreisen.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr interessante Rezension!

    AntwortenLöschen

Subscribe