Am Himmel der Tag

Dienstag, Februar 03, 2015

Lara weiß nicht wohin mit ihrem Leben. Für sie gilt lediglich der Genuss. Alkohol, Drogen, Sex und Party. Das spürt man auch sofort bei der Szene am Anfang, wo beide sich küssen. Anders als bei den meisten Filmen, vergisst man bei "Am Himmel der Tag" den Anfang nicht so schnell. Die Szene wo beide Mädchen sich küssen und die gekonnte Einstellung der Kamera als sie sich schminken, schubsen und ohrfeigen bleibt definitiv im Gedächtnis. Ihr Motto ist es, das Leben zu genießen. Ohne Konsequenzen. Einfach leben. Lara ein Mädchen, das in den Tag hinein lebt. Eines Tages erfährt sie, dass sie schwanger ist. Doch dann steht sie erstmals vor einer sehr wichtigen Aufgabe. Abtreiben oder behalten? Dies liegt aber nicht im Fokus. Sie möchte das Kind behalten und erkennt die Chance, alles besser zu machen. In diesem Film geht viel mehr um die Entwicklung ihrer eigenen Einstellung. Als sie eine grausame Nachricht von ihrer Ärztin bekommt, bricht diese neue tolle Welt komplett zusammen. Sie steht wieder ganz am Anfang. Diese schmerzliche Erfahrung raubt ihr die Sinne und macht auch den Zuschauer sehr nachdenklich. Ein rundum gelungener Film, weil die einzelnen Szenen so gekonnt dargestellt wurden. Aylin Tezel spielt sehr gut ihre Rolle und ist sehr authentisch. Auch Henrike von Kuick fasziniert in ihrer Rolle, die perfekt auf sie abgestimmt scheint. Ihre Art und Weise wie sie spielt, ihre Blicke und ihr Verhalten. Sie füllt die Rolle sehr gut aus und man kauft sie ihr sofort ab.

Studio: Kinostar Home Entertainment
Erscheinungstermin: 24. Mai 2013
Produktionsjahr: 2012
Spieldauer: 89 Minuten
Preis: 14,99 €

Unsere Bewertung: ★★★★★★★☆☆ (Sehr gut)

You Might Also Like

0 Kommentare

Subscribe