Meeresrauschen (Patricia Schröder)

Samstag, Dezember 22, 2012

 
 
Als Gordian von seiner Reise zurückkehrt, bleiben Elodie und ihm kaum Zeit, ihre Liebe zu genießen. Kyan sinnt auf Rache: für Elliots Tod und für seine Schmach, die er im Kampf mit Gordian erlitten hat. Cyril offenbart Elodie einen Teil seines Geheimnisses und kämpft um ihre Zuneigung, und ein Wiedersehen mit Javen Spinx offenbart neue Überraschungen. Die Unruhe in Rubys Clique und die schwelende Feindschaft unter den Meeresbewohnern lässt die Stimmung endgültig umschlagen, und inmitten der katastrophalen Ereignisse ist plötzlich Gordian verschwunden. Doch als Elodie sich blindlings ins Meer stürzt, um ihn zu retten, muss sie sich unversehens dem wahren Ausmaß ihrer Bestimmung stellen. Hals über Kopf und ohne auf ihr Herz zu hören, flieht Elodie von der Insel und vor sich selbst, um Guernsey, um Gordian zu vergessen. Doch längst steht mehr auf dem Spiel als ihre Liebe zu Gordy, und Elodie muss erkennen, dass sie ihrer Bestimmung nicht entgehen kann. Aber welchen Preis ist sie bereit, dafür zu zahlen? 


Unsere Meinung zum Buch:

Die Liebe zum Meer ist der Grund, warum ich wieder von der Triologie etwas lesen wollte. Trotz der Enttäuschung von "Meeresflüstern" habe ich diesem Buch eine Chance gegeben. Diese Nähe zum Wasser und diese fantastische Wesen in diesem Buch, lassen das Meer nah erscheinen. Wenn das Meer auch noch so weit weg ist, scheint es plötzlich ganz nah. Und wenn man die Augen schließt dann hört man das Rauschen des Meeres und die Gefühle explodieren vollkommen. In diesem zweiten Jugendbuch geht es wieder um die scheinbar unerfüllbare Liebe zwischen Elodie und Gordy. Genauso wie in "Meeresflüstern", das wir bereits rezensiert haben, ist dies erneut einer der wichtigsten Hauptbestandteile der Geschichte. Die Gefühlswelt und Jugendliebe von Elodie wird von der Autorin sehr anschaulich und bildlich beschrieben und hält den Leser während des Lesens die ganze Zeit gefangen. Elodie ist ein sehr emotionaler Mensch, es fällt einem leicht, sich in sie hineinzuversetzen. Alle wichtigen Themen werden in diesem Buch aufgenommen und behandelt. Wichtig ist auch, dass Patricia Schröder sehr nachvollziehbar schreibt und man sich somit in diese Welt sehr gut hineinversetzen kann. Erst im Laufe der Geschichte scheint Elodie an persönlicher Stärke zu gewinnen und über die Entwicklung von ihr war ich sehr angetan. Der Fortschritt eines Protagonisten ist immer etwas Besonderes und zeigt, dass die Geschichte die Eigenschaften der Charaktere formt und lebendig darstellt. Ebenfalls die Botschaft, die hinter diesem Buch steckt, ist sehr bedeutend und zieht den Leser in den Bann. Der Schreibstil ist sehr flüssig, nicht anspruchsvoll, aber für Jugendliche gut geschrieben. Grundlage für dieses Buch ist die Liebe zum Meer und zu den Meereswesen. Also insbesondere für Jugendliche, die sehr gerne im Fantasy Genre lesen. "Meeresrauschen" ist viel besser als der erste Teil der Triologie und für Jugendliche bis fünfzehn Jahren eine klare Empfehlung. 

Besuche die Homepage und erfahre mehr über die Autorin und ihre Bücher.



Struktur und Sprache (Stil, Lesbarkeit...) 
Aufmachung (Aussehen des Textes, Cover, Klappentext...) 
Aufbau (Spannung, Anordnung...) 
Inhalt (Thema, Szenen...) 
Sonstiges (Gesprächsthema, Gedanken...) 

Das Buch bekommt 3 von 5 Sterne


 
Ich möchte mich recht herzlich beim Coppenrath Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken, insbesondere bei Frau Klinkert für den netten Kontakt.

You Might Also Like

0 Kommentare

Subscribe