Der Geschmack von Sommerregen (Julie Leuze)

Freitag, August 02, 2013



Kurzbeschreibung: Sophie ahnt nicht, dass ein halbes Lächeln alles auf den Kopf stellen wird. Dass ein einziger Blick aus schokoladenbraunen Augen ausreichen wird, um ihre Welt in Funken sprühendes Himmelblau zu tauchen. Dass ein einziger Kuss ihr den Mut verleihen wird, dem Familiengeheimnis auf den Grund zu gehen, das ihr Leben bis jetzt bestimmt hat. Mattis ahnt nicht, dass Sophie ihm entlocken wird, was er vor allen anderen verbirgt. Dass er sich mit ihr so sicher fühlen wird wie noch mit niemandem zuvor. Beide ahnen nicht, dass ihre Liebe sie über sich selbst hinauswachsen lassen wird.

Eine seichtes Jugendbuch, das sich leicht lesen lässt und bei dem man sehr viel Freude verspürt. Das Buch ist im Juli 2013 im EGMONT INK Verlag erschienen. Es handelt sich um eine gebundene Ausgabe mit 320 Seiten. 14,99 € beträgt der Preis des Buches, der vollkommen angemessen ist. Schon beim ersten Blick verliebt man sich in dieses wunderschöne Cover. Stimmungsvoll, leidenschaftlich und stilvoll zeigt sich das Cover. Auf dem Cover ein junges Mädchen und ein junger Mann, nah zusammen, kurz vor dem Kuss. Man sieht die Liebe, spürt die Verbindung und kann erkennen, dass beide Nass sind. Dieses Cover, das in schwarz-weiss gehalten ist, ist wirklich sehr schön und macht sofort neugierig auf das Buch. Die Aufmachung ist wunderbar. Es gibt keine Ecken, sondern das Buch ist abgerundet. Allein schon das Cover ist es wert, dass man das Buch lesen soll. Fängt man an, das Buch zu lesen, wird schnell deutlich um was es geht. Sofort merkt man: Es handelt sich hierbei um ein Jugendbuch. Es ist somit sehr flüssig geschrieben, leicht zu lesen und die Buchstaben sind groß und Kapitel recht klein. Deswegen kann das Buch sehr schnell gelesen. Was das Buch so besonders macht, das sind die Geheimnisse. Dass es sich hierbei nicht nur um eine Liebesgeschichte handelt, wird schnell deutlich als sie von den Farben redet, die sie immer sieht. Die Welt von Sophie nimmt nämlich immer wieder andere Farben an. Ihre Eltern wissen Bescheid, schweigen aber darüber. Aus Angst, ihr könnte das gleiche widerfahren wie ihrer Großmutter. Diese kam nämlich in die Psychiatrie. Schnell wird deutlich, dass Sophie ein sehr einsamer Mensch ist, doch immer gutherzig und einfühlsam. Sie zeigt sich sehr unerfahren, es gibt Momente da denke ich mir als Leser: Die Jugend in diesem Alter ist da aber wirklich mehr aufgeklärt und würde nicht so reagieren. Trotz allem ist die Geschichte zwischen Mattis und ihr sehr schön erzählt. Man fühlt sich sofort hineinversetzt und kann absolut nachempfinden was sie fühlt. Dass Julie Leuze keinen Bogen um das Thema Sex macht, macht das Buch noch besser. Schließlich wird das viel zu häufig in Jugendbüchern ausgelassen und man spürt sofort, da fehlt etwas in der Geschichte. In diesem Buch hat man das Gefühl, dass Julie Leuze das Buch mit sehr viel Herz geschrieben hat und somit auch solch liebenswerte Protagonisten geschaffen hat. Im Nachhinein denke ich, dass eher Leser im Alter von 14 - 17 davon begeistert sein werden und es weniger für Erwachsene geeignet ist. Zusammenfassend kann man sagen, dass "Der Geschmack von Sommerregen" eine wunderschöne Liebesgeschichte für Jugendliche ist, die viel mehr zu bieten hat, als man durch die Kurzbeschreibung denkt.


Struktur und Sprache (Stil, Lesbarkeit...) 
Aufmachung (Aussehen, Cover, Klappentext...) 
Aufbau (Spannung, Anordnung...) 
Inhalt (Thema, Szenen...) 
Sonstiges (Gedanken...) 

Gesamte Bewertung:  ☆ (Der Durchschnitt wäre bei 3,4. Aufgrund meiner Einschätzung tendiere ich zu 4.)

Ich bedanke mich ganz herzlich beim EGMONT INK Verlag für das Rezensionsexemplar! Das Buch könnt ihr hier erwerben.


You Might Also Like

0 Kommentare

Subscribe