SHEECONOMY von Christiane Funken

Freitag, Mai 06, 2016

Am 1. Mai 2015 trat das Gesetz "Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen" in Kraft. Doch wie sieht es ein Jahr nach dem Beschluss aus? Leider geht es nur langsam voran und auch Christiane Funken, die Autorin von "SHECONOMY" weiß, dass es noch lange nicht gleichberechtigt zugeht. Warum ist die Zukunft der Arbeitswelt dann weiblich? Funken beginnt das Buch mit weiblichen Führungskräften über 50, die frustriert sind resignieren. Die einen Kampf um den Aufstieg führen und das Gefühl haben, dass ihr Engagement sich auf keinen Fall auszahlt. Was soll also die junge Generation dann motivieren, uns ebenfalls für diese Positionen zu kämpfen. Funken führte erneut weitere Studien mit der Generation 35 durch. In ihrem Werk "SHEECONMY" zeigt sie, dass wir Frauen Eigenschaften haben, die für die Arbeitswelt sehr wichtig sind. Die uns abheben vom anderen Geschlecht. Schließlich entwickelt sich die Arbeitswelt und es kommen Tätigkeitsbereiche hinzu (z. B. Kooperation, Interaktion und Kommunikation), die andere Fähigkeiten erfordern. Zum Beispiel die in der Arbeitshaltung Selbstreflexion und -organisation erfordern. "Frauen sind hierfür bestens geeignet. Selbstverständlich verallgemeinert die Autorin die Fähigkeiten stark. Allerdings zeigt sie auch Beispiele, dass gerade Frauen durch die verschiedene Lebensbereiche (Privates und Berufliches) sinnvoll koordinieren können. Funken kritisiert, dass Frauen die neue Chance noch nicht ergreifen und zögern. Selbstverständlich liegt es daran, dass Unternehmen es dem weiblichen Geschlecht auch nicht leicht machen. Funken möchte allen Frauen die Macht und Verantwortung anstreben Mut machen sich in die "Hölle des Löwen" zu begeben. Eine neue Arbeitswelt mit besseren Chancen für Frauen kennzeichnet sich durch die Auflösung von hierarchischen Strukturen. Die durchgängige Standardisierung gibt es nicht mehr. Auch Mitarbeiter haben nun andere Funktionen und Grenzen des Arbeitsbereichs sind nicht länger festbestimmt. Früher war Kommunikation in Unternehmen klaren Regeln unterworfen. Heute versuchen Unternehmen informelle Kommunikationskanäle zu befördern. Funken befasst sich mit der Veränderung der Arbeitswelt, zeigt die "Stolpersteine" die wir Frauen in den Weg gelegt bekommen wie die Mutter in einer Führungsposition, die Teilzeit unerwünscht ist. Vorurteile gibt es immer noch und diese bewirken oft, dass Frauen sich zwischen Familie und Beruf entscheiden müssen. Allerdings zeigt Funken mit ihren ernüchternden Erkenntnissen, dass es sich auch lohnt durchzuhalten. Dass wir Frauen heute auch Karriere machen wollen und wir uns definitiv mit wichtigen Fähigkeiten abheben.

Wir haben die Möglichkeit dazu, wir müssen sie aber auch ergreifen.

SHEECONOMY zeigt uns Fähigkeiten, die wir nutzen müssen. Es motiviert durchzuhalten und keine Kompromisse einzugehen. Das Buch zeigt, dass es heutzutage eine bessere Haltung gibt. Dass moderne Frauen macht wollen um die Strukturen zu ändern, unter denen die Generationen davor gelitten haben. Sie schreibt sehr flüssig, unterhaltend und durch Beispiele auch verständlich.

Das Buch bekommt 4 von 5 Punkte. Vielen lieben Dank an C. Bertelsmann und das Randomhouse Bloggerportal!


You Might Also Like

0 Kommentare

Subscribe